Myofasziale Triggerpunkt-Therapie


Die manuelle myofasziale Triggerpunkt-Therapie basiert auf den Erkenntnissen der US-Amerikaner Travell und Simon über myofasziale Schmerzen. Die Herausforderung dieser manual-therapeutischen Methode besteht darin, die Aufmerksamkeit auf kleinste Veränderungen im Gewebe zu richten und gleichzeitig den Blick für den ganzen Menschen zu behalten. Triggerpunkt-Therapeuten sind Expertinnen und Experten in der topologischen und in der funktionellen Anatomie sowie in der differenzierten Palpation am Bewegungssystem. Die Palpation ist eines der ältesten überlieferten Diagnostikverfahren zur Untersuchung des Körpers durch Betasten.

Myofasziale Triggerpunkt-Therapie wirkt auf die Muskulatur

Die Tatsache, dass die Muskulatur eine Ursache für Schmerzen und Fehlfunktionen sein kann, ist medizin-historisch schon seit langem bekannt. Klinisch versteht man darunter eine winzige, in der Skelettmuskulatur liegende Zone. Sie ist mikroskopisch klein und liegt innerhalb eines sogenannten Hartspannstranges. Diese Zone reagiert auf mechanische Stimulation (Druck und Zug) sehr sensibel. Diese Überempfindlichkeit kann sich auf verschiedene Weise äußern, beispielsweise durch lokale und/oder übertragende Schmerzen, durch Kribbeln, Schwitzen, Ohrgeräusche oder ein Kloßgefühl. Sie kann sich auch in Form von Blockierungen (Bewegungsstörungen der Gelenke), verringerte Muskeldehnbarkeit, Muskelschwäche oder neurogene Symptome durch muskulär bedingte Nerveneinklemmungen darstellen.

Myofasziale Triggerpunkte

Bei der myofaszialen Triggerpunkt-Therapie in unserer Physiopraxis in Schmargendorf werden manuelle, lokale Techniken angewendet, die sich direkt auf den myofaszialen Triggerpunkt und den Hartspannstrang richten. Ergänzend werden großflächige und unabhängig von der Lokalisation der Triggerpunkte gerichtete Techniken angewandt, die sich auf den Gesamtmuskel und seinen Faszien auswirkt. Zur myofaszialen Triggerpunkt-Therapie gehört neben den beschriebenen manuellen Techniken auch die mikrochirurgische Entfernung der myofaszialen Triggerpunkte mit Hilfe von Akkupunkturnadeln (Dry Needling).