Massage nach dem Cyriax-Konzept


Bei Strukturschäden an Sehnen, Muskeln oder Bändern bieten wir eine spezielle Massage nach dem Cyriax-Konzept an. Dabei arbeiten wir in unserer Physiopraxis in Schmargendorf nach dem vom englischen Arzt James Cyriax entwickelten Cyriax-Konzept. Es basiert auf der Diagnostik und der Therapie im Bereich der Weichteile, also unserer Sehnen, Muskulatur und Bänder. Im deutschsprachigen Raum ist besonders seine Massagetechnik der tiefen Querfriktion bei Strukturschäden an Sehnen, Muskeln oder Bändern bekannt.

Physiotherapie mit Cyriax

Die physiotherapeutische Behandlung nach dem Cyriax-Konzept stellt eine umfassende Form der Gelenkbehandlung und Weichteilbehandlung dar. Unsere Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten lassen in die Cyriax-Behandlung Elemente der manuellen Therapie im Bereich der Wirbelsäule und der Gelenke einfließen. Das Cyriax-Konzept ist zudem eine gezielte Behandlung von Muskeln, Sehnen und Bändern, die auf einer vorausgegangenen intensiven Befundaufnahme basiert.

Cyriax bei sportlichen Belastungen und chronischen Überbelastungen

Durch sportliche Belastungen oder auch chronische Überbelastungen treten an Sehnen, Muskel-Sehnenübergängen, Sehnen-Knochenübergängen und Bändern häufig entzündliche Prozesse auf. Sie sind schmerzhaft und können wiederkehrend, also chronisch, auftreten. Zu den häufigsten Belastungserscheinungen gehören Schulterschmerzen, der sogenannte Tennisellenbogen, Achillessehnenreizungen, Bänderdehnungen sowie Traumata an den Fußgelenken oder Kniegelenken. Durch die Behandlung nach dem Cyriax-Konzept kann der Heilungsprozess positiv beeinflusst und ein belastungsstabiles Ergebnis erzielt werden.